Was muss man sich unter der „internen Zeit“ in der Bankausbildung vorstellen?

Mit meinem Bericht möchte ich Euch einen kurzen Überblick über die Ausbildung in den sog. Internen Abteilungen unserer VR-Bank Mittlere Oberpfalz eG geben:

Als erste Station ist die Marktfolge Aktiv (Kreditabteilung) zu nennen. Dort erhält man Einblick in die Kreditsachbearbeitung. Man bearbeitet - zusammen mit den Kollegen aus der Abteilung - Kreditanträge für Privat- und Firmenkunden, bewertet, bestellt neue und gibt Sicherheiten frei, wertet Bilanzen aus und analysiert diese und bekommt Einblick in die Erstellung der benötigten Vertragsunterlagen rund um das Thema Kredit.

Anschließend schnuppert man in die Arbeit der Kollegen in der Abteilung Rechnungswesen und Zahlungsverkehr hinein. Unter andrem lernt man Interessantes zur Bilanzaufstellung unserer Bank, die Buchhaltungssystematik (z. B. den Bankkontenplan), sowie im Zahlungsverkehr die tägliche Abarbeitung des Überweisungsverkehrs unserer Kunden ins In- und Ausland. Da der Bereich Rechnungswesen in unserer Abschlussprüfung eine zentrale Rolle einnimmt, ist dies auch in Puncto Prüfungsvorbereitung eine sehr wichtige Etappe.

Die dritte im Bunde der internen Abteilungen, die sich in einer unserer Hauptgeschäftsstellen in Burglengenfeld befindet, ist die Abteilung Organisation. In dieser Abteilung geht es in erster Linie um die Erstellung von Produktprozessen und internen Arbeitsabläufen für unser tägliches Arbeiten, sowohl in technischer als auch in organisatorischer Hinsicht, damit alle Kollegen mit den gleichen Voraussetzungen arbeiten können.

Die Abteilung Zentraler Vertrieb ist unter anderem für das Marketing unseres Hauses und die Kommunikation nach außen mit unseren Kunden verantwortlich. Die sog. EBL-Berater (Electronic-Banking) sind in dieser Abteilung ebenfalls mit untergebracht. Sie kümmern sich um die Entwicklung unserer Bank im Bereich Digitalisierung, sowie um die Benutzerfreundlichkeit und um die Beseitigung von möglichen Störfällen unseres Online-Bankings.

Da ein mehrwöchiger Aufenthalt in jeder Abteilung aus Zeitgründen leider nicht möglich ist, besucht man alle weiteren internen Abteilungen, wie die Innenrevision, Personalentwicklung und – verwaltung, das Controlling, die IT, die Archivierung und nicht zuletzt die sog. Marktfolge – Passiv-, die z.B. für die Erstellung von Ersatzkontoauszügen, oder allen Bestätigungen die unsere Kunden benötigen, zuständig sind, im Rahmen der sog. „internen Woche“. Alle aufgeführten Abteilungen außer Rechnungswesen und die Organisation sind in unserer Hauptgeschäftsstelle in Nabburg untergebracht.

Einen sehr ausführlichen Überblick über das Kunden-Service-Center, die letzte hier nicht genannte, interne Abteilung findet ihr hier: EIN TAG IM KSC

 

Danke für euer Interesse,

Euer Maximilian